Sumsi mit Po

Was ist Optimismus?

Optimismus – das dürfte etwas sein, was wir uns für das kommende Jahr in jedem Fall bewahren sollten, nach den Höhen und Tiefen von 2020.

Aber wie genau definieren wir Optimismus eigentlich? Da gibt es das allseits bekannte halbvolle oder halbleere Glas. Allgemein versteht man unter dem halbvollen Glas ja etwas Positives, weil man augenscheinlich den Vorteil hervorhebt, dass ja noch die Hälfte enthalten ist, während das halbleere Glas die negative Seite nach außen kehrt und den Finger vermeintlich in die Wunde legt, dass schon die Hälfte von etwas weg ist.

Aber wer hat das so bestimmt? Denn was wäre, wenn ich euch jetzt mal eine ganz andere Sichtweise darlege?

Ist das Glas halbvoll oder halbleer?

Wenn ein Glas halbvoll ist, bedeutet es vielleicht für manche, dass sich hier schon jemand davon bedient hat und etwas weggenmmen hat und ein halbleeres Glas empfinde ich womöglich als großen Segen, denn ich habe ja noch ein halbes Glas voll von leckerem was auch immer übrig.

Worauf will ich hinaus? Es ist alles eine Frage des Blickwinkels. Lasst es mich anhand von Beispielen verdeutlichen. Ein Arbeiterrtrupp, der im Begriff ist, eine Jauchegrube abzupumpen, wird bei der Aussage: „Mann, die Grube ist noch halb voll“ keine allzu glücklichen Gedanken hegen, ein Dialyse-Patient, der eine Infusion bekommt, freut sich aber hingegen, dass der Beutel schon halb leer ist und er das Martyrium bald hinter sich hat. Wenn euch also das nächste Mal jemand vorwirft, dass ihr so pessimistisch seid und immer nur das halb leere Glas vor Augen habt, dann wisst ihr ja, was ihr ihm antworten könnt.

Ich persönlich bin ja schon immer der Meinung gewesen, dass Optimismus bis zu einem gewissen Grad wichtig ist, aber nur in Kombination mit Realismus. Denn als großer Freund von Risikominimierung hat mich die Erfahrung über die Jahrzehnte gelehrt, dass es manchmal umso schöner ist, von einem worst case auszugehen, um Ende vielleicht positiv überrascht zu werden, als immer mit der vollen Ladung Idealismus und dem breiten Grinsen voranzuschreiten und enttäuscht zu werden.

In diesem Sinn bleibt positiv, aber wachsam, vorsichtig aber frohen Mutes.

Ich wünsche euch ein gesundes und gutes Jahr 2021, die Biene weiß wo es lang geht 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.